Der Zauber des Beckens von Arcachon

Weder eine Bucht noch ein See: das Becken - „le Bassin“– wird es hier genannt. Es lebt mit dem Rhythmus der Tide und ist trotzdem durch das Cap Ferret vor dem Ozean geschützt. Wir erklären Ihnen, wie das Becken, dieses empfindliche Ökosystem funktioniert, erzählen Ihnen von den Austern, dem Pinienwald, der sich an der Küste entlangzieht, und den Sanddünen.

Die Düne von Pilat oder Pyla?

Das Becken ist von Sand umgeben. Ein Sandberg überrascht Sie im Süden von Arcachon: die Düne von Pilat, eine Wanderdüne, die ungefähr 111 m hoch ist. Kommen Sie und beobachten Sie dieses Naturphänomen mit unseren Fremdenführern.

Die Vogelinsel und die Stadt Arcachon...

Wir können Ihnen nur zu einer Bootsfahrt um die Vogelinsel raten, um die ganz besondere Atmosphäre des Beckens zu schnuppern und die Hütten auf Stelzen („cabanes tchanquées“, ehemalige Fischerhütten) von Nahem zu betrachten.

Dann nehmen Sie sich Zeit, mit Ihrem Fremdenführer durch die Winterstadt von Arcachon zu bummeln. Wir lassen die Zeit wiederaufleben, als sich hier Berühmtheiten und gekrönte Häupter zu einer Kur in guter, heilender Luft trafen.

 

Lassen Sie sich mitreißen von dem Zauber des Bassins von Arcachon: Leben wie Gott in Frankreich!

Das Film.

 

 

AGICA

Der Verband der Fremdenführer
in Aquitanien

Folgen Sie uns im sozialen Netzwerk

Sur Facebook

Sur Twitter

Sur LinkedIn

Affichage du Logo Mon Guide Agica